Elektronischer Durchlauferhitzer: Ratgeber und die besten Geräte

Finden Sie hier alle wichtigen Informationen zu den elektronischen Modellen und die besten elektronischen Durchlauferhitzer
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Elektronischer Durchlauferhitzer
Elektronischer Durchlauferhitzer im Bad - Bildquelle: Clage

Wer sich einen elektronischen Durchlauferhitzer anschaffen möchte, muss einiges beachten. Zwar nutzen alle Modelle elektrische Energie (Strom), um das Wasser zu erwärmen, jedoch gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen, Leistungen, Einsatzorten und nicht zuletzt dem Funktionsumfang.

In diesem Artikel gehen wir auf die verschiedenen elektronischen Durchlauferhitzer ein.

Um schneller das richtige Gerät für Ihren Bedarf zu finden, empfehlen wir Ihnen sich auf unseren Unterseiten weiter zu informieren:

Nach Leistung

Suchen Sie einen Durchlauferhitzer mit einer bestimmten Leistung, können Sie auch gleich auf folgende Unterseiten springen:

Waschbecken / Gäste-WC: Mini- und Kleindurchlauferhitzer

Küche: Kompakt-Durchlauferhitzer

Badezimmer: Komfort-Durchlauferhitzer


21 kW Durchlauferhitzer von Stiebel Eltron
21 kW Durchlauferhitzer im Badezimmer – Bildquelle: Stiebel Eltron

Was ist ein elektronischer Durchlauferhitzer?

Der elektronische Durchlauferhitzer stellt eine Variante für die Warmwasserbereitung dar. Er wird mit elektrischer Energie (Strom) betrieben. Das Gerät wird nahe der Entnahmestelle eingebaut und versorgt diese nach Bedarf mit warmem Wasser. Es können eine oder mehrere Entnahmestellen an einen elektronischen Durchlauferhitzer angeschlossen werden.

Da er an das Stromnetzwerk angeschlossen wird und somit elektrisch läuft sind die monatlichen Betriebskosten höher als beispielsweise beim Gas Durchlauferhitzer. Dennoch bietet ein elektronischer Durchlauferhitzer einige entscheidende Vorteile. Er ist leicht anzuschließen, verfügt in der Regel über eine elektronische Warmwasserregulierung und spart gegenüber einem Gas Durchlauferhitzer viel Platz.

Wie funktioniert ein elektronisch geregelter Durchlauferhitzer?

Ein elektronisch geregelter Durchlauferhitzer wird ans Stromnetzwerk angeschlossen. Öffnet man den Wasserhahn wird der elektronische Durchlauferhitzer automatisch aktiviert. Meist kann man am Gerät eine gewünschte Temperatur einstellen, sodass kein kaltes Wasser über die Mischbatterie zugeführt werden muss. Unterschieden wird noch in vollelektronischem Durchlauferhitzer, elektronisch geregeltem Durchlauferhitzer und elektronisch gesteuertem Durchlauferhitzer. Die genaue Unterscheidung haben wir im Ratgeberartikel Elektronische oder vollelektronische Durchlauferhitzer? Unterschiede & Vorteile beschrieben.

Vollelektronischer Durchlauferhitzer

Bei einem vollelektronischen Durchlauferhitzer ist zusätzlich ein Motorventil eingebaut. Das Gerät misst mit Hilfe von Sensoren die Kaltwassertemperatur des Zuflusses, die Durchflussmenge und die Austrittstemperatur. Anhand dieser Werte wird zum einen bestimmt mit wie viel Leistung der Durchlauferhitzer laufen muss, um die gewünschte Wassertemperatur zu gewährleisten. Zudem wird die aus dem Wasserhahn austretende Wassertemperatur gemessen, um die Genauigkeit der Wassererwärmung zu überprüfen. Erreicht das Gerät seine Leistungsgrenze, wird der Wasserdurchfluss mit dem Motorventil entsprechend verringert.

Greift eine zweite Entnahmestelle auf den elektronischen Durchlauferhitzer zu, so bleibt die gewünschte Warmwassertemperatur trotzdem konstant. Der Durchlauferhitzer passt lediglich seine Leistung oder den Wasserdurchfluss an.

Durchlauferhitzer elektronisch: Welche Leistung haben die Geräte?

Elektronisch betriebene Modelle gibt es in den Leistungsstufen von 3,5 kW bis 27 kW:

Durchlauferhitzer unter dem Waschbecken
Durchlauferhitzer unter dem Waschbecken montiert – Bildquelle Clage

Wo wird ein elektro Durchlauferhitzer eingesetzt?

Ein elektro Durchlauferhitzer kann überall da zum Einsatz kommen, wo ein Stromanschluss vorhanden ist. Beachtet werden muss aber, dass die Kabelquerschnitte und Absicherungen ausreichend dimensioniert sind.

Da an einem leistungsstarken elektro Durchlauferhitzer auch mehrere Entnahmestellen angeschlossen werden können, werden oftmals Wasserhähne der Küche und Bad, sowie die Dusche oder Badewanne an einem Gerät angeschlossen.

Bei einem elektro Durchlauferhitzer sind keine jährlichen Wartungen nötig. Man muss ihn nicht entkalken.

Was kostet ein elektronischer Durchlauferhitzer?

Die Preise für die Anschaffung bewegen sich etwa zwischen 150 Euro für Kleindurchlauferhitzer und steigen auf bis zu 800 Euro für vollelektronische Modelle, wie sie im Badezimmern eingesetzt werden.

Je nach Komfortansprüchen, sind im Badezimmer aber auch Geräte der Mittelklasse zwischen 300 und 500 Euro sehr empfehlenswert.

Verbrauchskosten beim elektronischen Durchlauferhitzer

Während ein elektronischer Durchlauferhitzer eine Menge Komfort bietet, hat er in Sachen Betriebskosten ein großes Manko zu verzeichnen. Da er am Stromnetzwerk angeschlossen ist, sind seine Kosten vom aktuellen Strompreis abhängig. Durchschnittlich betragen diese Kosten rund 30 ct/kWh. Bei einem elektronischen Durchlauferhitzer mit einer Leistung von 21 kW wären das 6,30 Euro pro Stunde.

Zu beachten ist jedoch, dass der Durchlauferhitzer nur dann Strom verbraucht, wenn man auf Warmwasser zugreift. Wird kein Warmwasser benötigt liegen die Kosten bei null. Außerdem läuft der elektronische Durchlauferhitzer auch nicht durchgehend an seiner Leistungsgrenze. Eine exakte Aussage über die Verbrauchskosten eines Durchlauferhitzers ist daher nur schwer zu treffen.

Regulierung der Wassertemperatur

Im Gegensatz zum Gas Durchlauferhitzer kann ein elektronischer Durchlauferhitzer die gewünschte Temperatur dauerhaft gewährleisten. Die Wassertemperatur wird entweder direkt am Gerät über ein LCD-Display eingestellt, oder mit öffnen des Wasserhahns. Über Sensoren wird das durchfließende Wasser gemessen und somit im Gerät die aufzubringende Leistung eingestellt. Dies hat den Vorteil, dass es nicht zu Temperaturschwankungen an der Entnahmestelle kommt.

Durchlauferhitzer elektronisch oder hydraulisch?

Neben den modernen elektronischen finden sich im Handel häufig auch hydraulische Modelle.

Hydraulische Durchlauferhitzer eignen sich aber nicht für das Badezimmer, da die veraltete Regelung Druckschwankungen nicht ausgleichen kann. Fürs Handwaschbecken reichen aber die günstigeren hydraulischen Geräte aus.

Wenn Sie die Unterschiede der beiden Regelungsarten im Detail kennen lernen möchten, dann können Sie das hier tun. Grundsätzlich sind Sie aber mit modernen elektronischen Modellen auf der sicheren Seite, zumal diese Geräte heutzutage kaum mehr kosten als die hydraulischen.

Weiterführende Links

Durchlauferhitzer Test
Elektronische Durchlauferhitzer Testsieger
Gas Durchlauferhitzer
Kleindurchlauferhitzer
Mini-Durchlauferhitzer