Die besten Durchlauferhitzer für die Dusche

Wer nach einem Durchlauferhitzer für die Dusche sucht, ist hier richtig: Wir haben uns die besten Geräte für die Dusche angesehen, damit Sie nicht von einem kalten oder zu heißem Wasserschwall böse überrascht werden. Erfahren Sie in unserem Ratgeber auch welche Leistung und Funktionen für einen maximalen Duschkomfort notwendig sind.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Unser Durchlauferhitzer Test - hier eine zufriedene duschende Frau mit warmen Wasser

Nirgends sind die Ansprüche an einen Durchlauferhitzer (DLE) höher als beim Duschen. Es wird dabei nicht nur viel Warmwasser benötigt, die Temperatur soll auch konstant gehalten werden.

Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht einmal den Markt nach den besten Modellen für die Dusche zu durchsuchen und uns die Geräte im Detail anzuschauen. Als Ergebnis unter allen Durchlauferhitzern, können wir Ihnen die folgenden vier Modelle besonders empfehlen:

Die besten für die Dusche

Unsere Empfehlung

Stiebel Eltron DEL Plus
Der beste für die Dusche: Einfache Bedienbarkeit und stufenlose Temperaturregelung sorgen für hohen Duschkomfort.
Preis prüfen

Der Stiebel Eltron DEL Plus ist aktuell der beste Durchlauferhitzer für die Dusche. Das Gerät ist seit 2018 auf dem Markt und kann wahlweise auf 18 / 21 / 24 kW umgeschaltet werden, je nachdem welche Kabelstärke und Sicherung bei Ihnen zuhause verfügbar ist.

Die Temperatur kann stufenlos und gradgenau in 0,5 °C Schritten von 20 bis 60 °C eingestellt werden. Dies erfolgt mit einem mechanischen Drehregler. Das ist besonders dann von großem Vorteil, wenn das Gerät direkt in der Dusche verbaut wird, da andere Geräte, die nur auf ein Touch-Display setzen, teils schlecht zu bedienen sind, wenn man nasse Finger hat.

Auch könnte das Gerät mit einer Fernbedienung beim Duschen gesteuert werden, wenn das Gerät nicht in der Duschkabine selbst montiert wird. Im Lieferumfang ist die Fernbedienung zwar nicht enthalten, diese kann aber als Zubehörartikel (ca. 80€) jederzeit nachgerüstet werden.

Die Temperatur wird dank der 3i Technologie konstant gehalten. Das Gerät ist auch für die Versorgung mehrerer Zapfstellen geeignet (Gruppenversorgung) z.B. gleichzeitige Versorgung von Badezimmer und Küche. Ebenso kann das Gerät mit vorerwärmten Wasser (z.B. aus Solar- und Wärmepumpenanlagen) betrieben werden.

Der DEL Plus ist strom- sowie wassersparend und verfügt über einen ECO-Duschmodus. Die Bedienung ist sehr einfach. Zudem besteht die praktische Möglichkeit zwei verschiedene Duschtemperaturen zu speichern und diese dann mit nur einem Tastendruck bequem abzurufen.

Gerade für die Dusche überzeugt uns auch die individuell einstellbare Temperaturbegrenzung (Kindersicherung), damit man sich nicht aus Versehen verbrüht.

Dank dem Profi-Rapid Installationssystem ist die Montage einfach und zeitsparend. Das Gerät ist für die übertisch- oder untertisch Montage geeignet, da es über eine drehbare Gerätekappe verfügt.

Fazit: Dieses Modell der oberen Mittelklasse liefert für den gebotenen Funktionsumfang ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist unsere top Empfehlung für die Dusche.

Maximaler Duschkomfort

Keine Produkte gefunden.
Keine Produkte gefunden.

Mehr Komfort geht nicht: Die vielen Funktionen wie Verbrauchsstatistiken und Sprachsteuerung dieses Hightech-Geräts machen die tägliche Dusche zur Freude.

Keine Produkte gefunden.

Der Keine Produkte gefunden. ist der Mercedes untern den Durchlauferhitzern. Dieses premium Modell ist erst seit 2019 erhältlich und zeigt sich im modernsten Design.

Dieser Hightech-Durchlauferhitzer ist vollelektronisch geregelt, sodass die Temperatur wirklich immer konstant gehalten wird, auch wenn eine zweite Zapfstelle gleichzeitig geöffnet wird.

So können problemlos Waschbecken und Dusche gleichzeitig im Badezimmer genutzt werden.

Die Temperatur lässt sich zwischen 20 und 60 °C stufenlos in 0,5 °C Schritten einstellen.

Im Lieferumfang ist zudem eine Fernbedienung bereits enthalten. Ebenfalls ist dieser DLE auch per Smartphone-App oder mit Smart-Home-Geräten wie z.B. Google Home oder Alexa steuerbar: “Alexa, stell die Wassertemperatur auf 40°C”.

Dieser Durchlauferhitzer eignet sich auch für Wasserspararmaturen aufgrund der besonders niedrigen Einschaltwassermenge ab 1,5  l/min (beispielsweise für das Handwaschbecken).

Besonders umweltfreundlich sind auch die angezeigten Verbrauchsstatistiken im Display: Die Verbrauchswerte an Strom und Warmwasser werden durch das Gerät gespeichert und in den Statistiken über verschiedene Zeiträume wiedergegeben. Jeder Nutzer kann “Sparziele” definieren und jederzeit mit seinem aktuellen Zapfverhalten vergleichen. Das animiert zum Wasser und Energie sparen.

Die Montage gestaltet sich dank variabler Anschluss­möglichkeiten als einfach. Vom Hersteller gibt es sogar ein Schritt für Schritt Montagevideo.

Einziges Negativmerkmal ist der hohe Preis, der sich aber durch modernste Technik, Energiesparsamkeit und die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung rechtfertigen lässt. Für Personen, die viel duschen oder die vielen Zusatzfunktionen nutzen möchten, eine klare Kaufempfehlung.

Preis-Tipp

Durchlauferhitzer Dusche Stiebel Eltron DHB 21 ST
Stiebel Eltron DHB 21 ST

Günstiger Preis: Hochwertiger Durchlauferhitzer mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis – allerdings mit funktionalen Einschränkungen

Der Stiebel Eltron DHB 21 ST ist ein elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer der unteren Mittelklasse.

Dieses Basismodell ist geeignet für Singlehaushalte, das Ferienhaus oder für Personen, die besonderen Wert auf einen günstigen Preis legen.

Leider lässt sich die Temperatur nicht stufenlos einstellen: Zur Auswahl stehen nur 35, 45 und 55 °C. Um auf eine angenehme Duschtemperatur zu kommen, muss also Kaltwasser über die Duscharmatur beigemischt werden.

Ansonsten verzichtet Stiebel Eltron bei dieser Einsteigervariante auch auf weitere Zusatzfunktionen. Attraktiv und empfehlenswert ist er aber aufgrund seiner Langlebigkeit und dem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis.

Hidden-Champion

AEG DDLE LCD
AEG DDLE LCD

Das Gerät überzeugt mit einem gut lesbarem LCD Display und der gradgenauen Temperaturregelung zu einem vernünftigen Preis.

Der AEG DDLE LCD ist ein Gerät der Mittelklasse und besitzt ein gut lesbares LCD-Display, welches die aktuelle Auslauftemperatur anzeigt.

Mit einem Drehknopf lässt sich die gewünschte Duschtemperatur im Bereich von 30 bis 60 °C stufenlos in 0,5 °C Schritten einstellen.

Sobald Sie eine Wassertemperatur von mehr als 43 °C einstellen, wechselt die Hintergrundfarbe zudem von Blau auf Rot. So kann jeder bei Ihnen zuhause sofort sehen und kinderleicht verstehen: jetzt wird’s heiß.

Dieser elektronische DLE liefert nahezu konstante Auslauftemperaturen, selbst bei Druckschwankungen, Zulauftemperatur- und Spannungsschwankungen.

Insgesamt ist es ein empfehlenswerter Durchlauferhitzer, welcher die Duschtemperatur exakt anzeigt.

Die vier besten für die Dusche auf einen Blick

Abbildung
Stiebel Eltron elektronisch geregelter Durchlauferhitzer DEL 18/21/24 Plus, umschaltbar, LC-Display, gradgenaue Wunschtemperatur, 236739
STIEBEL ELTRON elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer DHB 21 ST, 21 kW, druckfest, 3 Anwendungssymbole, 227609
AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE LCD, umschaltbar 18/21/24 kW, gradgenaue Temperaturwahl, LC-Display, 222394
Modell
Stiebel Eltron DEL Plus
Stiebel Eltron DHB 21 ST
AEG DDLE LCD
Amazon Bewertung
-
Heizleistung
18/21/24 KW umschaltbar
(27 kW Modell verfügbar)
21 kW
(18, 24, 27 kW Modelle verfügbar)
18/21/24 kW umschaltbar
Betriebsspannung
400 V
400 V
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
20-60 °C (stufenlos)
35, 45, 55 °C
30-60 °C
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Abbildung
Stiebel Eltron elektronisch geregelter Durchlauferhitzer DEL 18/21/24 Plus, umschaltbar, LC-Display, gradgenaue Wunschtemperatur, 236739
Modell
Stiebel Eltron DEL Plus
Amazon Bewertung
-
Heizleistung
18/21/24 KW umschaltbar
(27 kW Modell verfügbar)
Betriebsspannung
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
20-60 °C (stufenlos)
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Erhältlich bei Amazon
Abbildung
STIEBEL ELTRON elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer DHB 21 ST, 21 kW, druckfest, 3 Anwendungssymbole, 227609
Modell
Stiebel Eltron DHB 21 ST
Amazon Bewertung
Heizleistung
21 kW
(18, 24, 27 kW Modelle verfügbar)
Betriebsspannung
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
35, 45, 55 °C
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Erhältlich bei Amazon
Abbildung
AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE LCD, umschaltbar 18/21/24 kW, gradgenaue Temperaturwahl, LC-Display, 222394
Modell
AEG DDLE LCD
Amazon Bewertung
Heizleistung
18/21/24 kW umschaltbar
Betriebsspannung
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
30-60 °C
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Erhältlich bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 14.05.2021 / Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Worauf man beim Kauf achten muss

Die Ansprüche an einen Durchlauferhitzer sind nirgends höher als beim Duschen. Denn dabei wird nicht nur viel Warmwasser benötigt, die Temperatur soll auch konstant gehalten werden.

Niemand möchte beim Duschen plötzlich von Kalt-Heiß-Temperaturschwankungen überrascht werden. Deshalb ist es wichtig, sich vor dem Kauf folgende Fragen zu stellen:

Wie viele Zapfstellen sollen denn gleichzeitig versorgt werden?

Wer nach einem Durchlauferhitzer für die Dusche sucht, sollte sich zunächst überlegen, ob bei der Gelegenheit noch weitere Zapfstellen an den Durchlauferhitzer im Bad angeschlossen werden sollen (z.B. ein Waschbecken, die Badewanne oder eine Verbindung zur Küche) und vor allem ob diese gleichzeitig genutzt werden sollen.

Wird wie in einem Singlehaushalt nur an einer Zapfstelle gleichzeitig Warmwasser entnommen, ist das für die meisten Durchlauferhitzer kein Problem.

Wenn allerdings weitere Zapfstellen an den Durchlauferhitzer angeschlossen werden, kann es zu einer kalten Überraschung unter der Dusche kommen:

Und zwar dann, wenn das Gerät bereits nahe seiner Maximalleistung arbeitet und dann eine zweite Zapfstelle wie z.B. ein Waschbecken geöffnet wird.

Dann arbeitet der Durchlauferhitzer mit der vollen Heizleistung und die Leistung reicht dann nicht mehr aus, um beide Zapfstellen mit einer heißen Temperatur zu versorgen.

Das Problem kann bei den günstigen Geräten umgangen werden, indem man einen Durchflussbegrenzer einbaut, sodass beispielsweise immer nur maximal 7,5 Liter pro Minute zur Verfügung stehen, die dann auch immer warm sind.

Allerdings kann das dann beim Duschen bei geteilter Leistung zu einem “Rinnsal” führen.

Teurere Geräte wie der CLAGE DSX TOUCH verfügen zudem über ein gesteuertes Motorventil, welches die ausfließende Menge begrenzen kann, sodass wirklich immer die eingestellte Temperatur ganz konstant gehalten wird.

Durchlauferhitzer Dusche mit einem Duschkopf

Wie viel Leistung in kW werden für die Dusche benötigt?

Für einen angenehmen Duschvorgang empfehlen wir einen elektrischen Durchlauferhitzer mit einer Heizleistung von mindestens 21 kW, besser jedoch 24 kW oder wenn es die Stromversorgung zulässt sogar 27 kW.

Das liegt ganz einfach daran, dass ein Durchlauferhitzer in der Dusche große Wassermengen erwärmen muss:

Der Wasserverbrauch beim Duschen hängt vom Wasserdurchfluss ab. Herkömmliche Duschköpfe verbrauchen etwa 12 bis 15 Liter pro Minute. Es gibt aber auch sparsame Duschköpfe mit 9 Liter oder sogar sehr sparsame Duschköpfe mit 6 Liter pro Minute. Eine Regendusche verbraucht dagegen sogar mehr als 20 Liter pro Minute.

Diese Wassermenge muss auf die gewünschte Temperatur gebracht werden:

  • 35 °C sind laut Dermatologen hautschonend und ideal, werden aber von den meisten Menschen eher als lauwarm oder handwarm empfunden.
  • 37 °C bis 39 °C empfinden die meisten Menschen beim Duschen als angenehm.
  • 43 °C sollten das Maximum sein, bei denen selbst Heißduscher rote Haut erhalten.

Auf diese Temperatur muss das Kaltwasser aus der Wasserleitung also erhitzt werden. Doch welche Temperatur hat überhaupt das Kaltwasser aus der Wasserleitung?

In Deutschland sind das im Winter circa 5°C und im Sommer circa 15 °C.

Schauen wir uns zunächst kurz an um wie viel Grad die unterschiedlichen Geräte das Wasser maximal erwärmen können. Dazu nutzen wir die Formel:

Um 1 kg Wasser um 1 Grad zu erwärmen werden 1,16 Wh benötigt

Da der elektrische Wirkungsgrad bei Durchlauferhitzern ~ 99% beträgt und ein Liter Wasser einem Kilogramm Wasser entspricht, können wir das einfach berechnen und erhalten folgende Tabelle:

Durchlauferhitzer: Leistung und Temperaturerwärmung

Wenn ein durchschnittlicher Duschkopf mit 12 Liter pro Minute also beispielsweise mit einem 18 kW Gerät betrieben wird, kann das Wasser maximal um 20,8 °C erwärmt werden.

Schauen wir uns an was das für den Sommer bedeutet:

Durchlauferhitzer Dusche: Wassertemperatur Sommer

Wenn das Wasser also mit 15 °C in unser 18 kW Gerät einströmt und mit 12 l/min abgezapft wird, dann erhalten wir eine Duschtemperatur von 35,8 °C, was die meisten Personen als lauwarm bezeichnen würden.

Im Winter schaut das Bild anders aus, da das Wasser nur mit 5 °C aus der Leitung kommt:

Durchlauferhitzer Dusche: Tabelle Wassertemperatur Winter

Oder anders gesagt, ein Durchlauferhitzer mit einer gewissen kW-Zahl schafft im Winter bzw. Sommer maximal die folgenden Durchflussmengen, um auf die Duschtemperatur von 41 °C zu kommen:

Durchflussgeschwindigkeit eines Durchlauferhitzers für die Dusche

Jetzt sehen Sie auch, warum wir für ein komfortables Duscherlebnis einen 21 kW, besser einen 24 kW oder sogar einen 27 kW Durchlauferhitzer für die Dusche empfehlen.

Duschtemperaturen von 37 – 39 °C können bei einer ausreichenden Durchflussmenge im Winter nur erreicht werden, wenn man über ein leistungsfähiges Gerät verfügt. Ansonsten bleibt einem nichts anderes übrig als den Wasserhahn eben nicht so weit aufzudrehen und mit weniger Wasser zu duschen.

DOCH VORSICHT! Überprüfen Sie unbedingt, ob Sie an Ihrem Anschluss überhaupt ein 24 kW oder 27 kW Gerät anschließen dürfen! Dafür könnte ein dickeres Stromkabel und eine stärkere Sicherung im Zählerkasten benötigt werden!

Wenn das Zuleitungskabel vom Zählerkasten ausreichend dick ist und die Sicherungen ausreichend sind, kann auch ein stärker Durchlauferhitzer mit 24 kW oder 27 kW eingebaut werden. Ansonsten raten wir Ihnen zu einem 21 kW Gerät. Damit sind Sie in den meisten Fällen auf der sicheren Seite.

Wie viel kW ein Durchlauferhitzer an Ihrem Starkstromanschluss maximal betrieben werden kann, müssen Sie mit Ihrem Elektrofachmann abklären, da Stromkabel und Sicherungen dafür ausgelegt sein müssen.

Ansonsten gilt der Tipp: Durchflussmenge reduzieren, dann schafft auch ein schwächerer Durchlauferhitzer eine angenehme Wassertemperatur.

Sind Durchlauferhitzer mit 230V für die Dusche ausreichend?

Wir raten ganz klar von einem 220V Durchlauferhitzer für die Dusche ab! Eine normale Haushaltssteckdose mit 230 Volt kann lediglich 3,7 kW leisten.

Wie wir gerade oben in den Tabellen gesehen haben, reicht das zum Duschen überhaupt nicht aus.

Die 230V Geräte sind Kleindurchlauferhitzer und sind viel eher zum Händewaschen gedacht. Diese könnte man höchstens im Sommer als Gartendusche (z.B. im Gartenhaus) verwenden oder eben dann, wenn nur lauwarmes Wasser benötigt wird.

Ansonsten werden Sie mit 230V beim Duschen keine Freude haben. Ein Starkstromanschluss und Durchlauferhitzer mit 400V ist eine Voraussetzung für den DLE in der Dusche.

Funktionsumfang

Grundsätzlich gibt es strombetriebene Durchlauferhitzer in vier Technologien: Hydraulische, Elektronische (Basismodell), Elektronische mit gradgenauer Temperaturregelung und Vollelektronische.

Von hydraulisch geregelten Geräten müssen wir klar abraten. Diese sind nicht zum Duschen geeignet! Die Technik ist zum einen überholt und zum anderen kosten diese Geräte in etwa gleich viel wie elektronische, weshalb es keinen Sinn macht sich einen hydraulischen zum Duschen anzuschaffen.

Bei den günstigen Basis-Durchlauferhitzern (wie bei unserem Preis-Tipp dem Stiebel Eltron DHB 21 ST) kann lediglich die Temperatur in festgelegten Stufen eingestellt werden. D.h. dass man beim Duschen dann Kaltwasser hinzumischen muss, um auf die gewünschte Temperatur zu kommen.

Elektronische mit gradgenauer Temperaturwahl (wie beispielsweise unser Hidden-Champion AEG DDLE LCD) können auf das Grad genau eingestellt werden. Das ist nicht nur komfortabler, sondern spart langfristig auch teuren Strom, da das Wasser nicht zuerst erwärmt und anschließend wieder mit Kaltwasser heruntergekühlt werden muss.

Vollelektronische Durchlauferhitzer wie unser Sieger der Stiebel Eltron DEL Plus oder der CLAGE DSX TOUCH (Sieger für maximalen Duschkomfort) haben weitere Zusatzfunktionen für das perfekte Duschvergnügen. Beispielsweise eine Kindersicherung, ein integriertes Radio oder eine praktische Fernbedienung zur Wahl der Temperatur während man in der Dusche steht. Auch sorgen Statistiken zum Strom- und Wasserverbrauch und der ECO-Duschmodus für Einsparungen bei den Betriebskosten.

Wo sollte der Durchlauferhitzer im Badezimmer beziehungsweise in der Dusche angebracht werden?

Alle vier von uns genannten Geräten sind nach IP 25 geschützt. Das heißt, dass diese Geräte direkt im Strahlwasserbereich eingebaut werden dürfen.

Somit können diese Geräte auch problemlos innerhalb der Dusche montiert werden und es gibt keine Probleme, sollten sie nass werden.

Grundsätzlich sollte man einen Durchlauferhitzer so nah wie möglich zur Zapfstelle anbringen. Denn je näher er an der Zapfstelle angebracht ist, desto kürzer der Weg, den das Wasser vom DLE bis zur Zapfstelle zurück legen muss —> weniger Wärmeverlust und das Warmwasser kommt schneller.

Die Montage eines DLE ist grundsätzlich recht einfach, sollte aber von einem Fachhandwerker (Elektriker oder ein Gas-Wasser-Installateur) erfolgen!

Was kostet ein Durchlauferhitzer für die Dusche?

Hier müssen zwei Kosten unterschieden werden:

  1. Erstens, die Anschaffungskosten
  2. Und zweitens, die Betriebskosten

Die Anschaffungskosten für das Gerät belaufen sich auf etwa 250 bis 800 Euro. Je größer der Funktionsumfang sein soll, desto teurer wird der Dusch-Durchlauferhitzer.

Die Betriebskosten sind abhängig von den Strompreisen und natürlich individuell stark unterschiedlich vom eigenen Duschverhalten.

Die durchschnittliche Kilowattstunde in Deutschland kostet aktuell um die ~ 30 Cent / kWh. Wenn man nun einen Durchlauferhitzer mit einer Leistung von 21 kW hat und diese Leistung maximal abruft und damit im Sommer beispielsweise das Wasser von 15 °C auf 41 °C erwärmt und dadurch 11,2 Liter Duschwasser pro Minute erhält, kostet das 10 Cent pro Minute.

Bei 5 Minuten Heiß-Duschen sind das also 0,50 Euro; bei 15 Minuten Duschen 1,50 Euro. Oder auf den Monat gesehen: 15,00 bzw. 45,00 Euro

Fazit

Die Dusche ist wohl der anspruchsvollste Einsatzort für einen Durchlauferhitzer. Abhängig von Ihren Bedürfnissen können Sie bedenkenlos einen der von uns gewählten Siegern wählen.