FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Durchlauferhitzer?

Ein Durchlauferhitzer ist ein Gerät zur Warmwasserbereitung. Anders als bei einem Warmwasserspeicher wird Wasser aus den Leitungen wird im Durchlauferhitzer bei Bedarf erhitzt. Es gibt sowohl Gas Durchlauferhitzer, als auch elektronische Durchlauferhitzer. Je nach Leistung sind sie entweder für ein oder mehrere Zapfstellen geeignet.

 

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer?

Der Durchlauferhitzer wird aktiviert, sobald der Zapfhahn geöffnet wird. Das Wasser fließt durch den Durchlauferhitzer und wird in dieser kurzen Zeit erhitzt. Je nach Steuerung des Modells wird das Wasser sogar auf eine ausgewählte Temperatur erwärmt. Dies erhöht den Komfort beim Händewaschen, aber vor allem beim Duschen. Wird der Zapfhahn geschlossen wird der Durchlauferhitzer automatisch deaktiviert und verbraucht dann keinen Strom mehr bis zur nächsten Aktivierung. Daher sind Durchlauferhitzer gegenüber anderen Möglichkeiten zur Warmwasserversorgung (zum Beispiel Boiler) Energiesparend.

 

Was bedeutet zentrale und dezentrale Warmwasserversorgung?

Eine zentrale Warmwasserversorgung liegt dann vor, wenn alle Zapfstellen des gesamten Hauses mit Warmwasser von einem Wassererhitzer versorgt werden. Neben den normalen Wasserrohren sind dann auch Warmwasserleitungen nötig die zu den jeweiligen Entnahmestellen führen. Da sich der Wassererhitzer nicht in unmittelbarer Nähe der Zapfstellen befindet, geht über die langen Leitungswege viel Energie verloren, bis das Warmwasser an der Entnahmestelle angekommen ist. Diese Verluste machen bis zu 40% der Wassertemperatur aus.
Dezentrale Warmwasserversorgung bedeutet, dass an jeder Entnahmestelle ein Gerät für die Warmwasserbereitung angebracht ist. Dabei kann es sich um Boiler, Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer handeln. Die Leitungswege sind sehr kurz, dadurch kommt es kaum zu Wärmeverlusten.

 

Wie viele Entnahmestellen können mit einem Durchlauferhitzer versorgt werden?

Es können Grundsätzlich beliebig viele Zapfstellen an einen Durchlauferhitzer angeschlossen werden. Wichtig ist zu wissen, dass der Durchlauferhitzer in sehr kurzer Zeit das durchfließende Wasser auf bis zu 40°C erwärmen muss. Wird wenig Wasser benötigt, so hat der Durchlauferhitzer mehr Zeit um die Wassermenge zu erhitzen. Fordern mehrere Entnahmestellen ihren Warmwasserbedarf von einem Gerät, so muss diese Wassermenge in einer viel kürzeren Zeit erhitzt werden. Dies ist jedoch nur mit entsprechender Heizleistung möglich. Kleine Geräte (3 kW – 7 kW) sind daher eher für eine Entnahmestelle, wie zum Beispiel das Handwaschbecken im Gäste-WC, geeignet. Größere Geräte mit höherer Leistung können durchaus sowohl an alle Entnahmestellen im Bad und der Küche angeschlossen werden.

 

Wo setze ich einen Durchlauferhitzer ein?

Ein Gas Durchlauferhitzer ist ideal für den Outdoor-Einsatz geeignet. In der Regel wird ein Gas Durchlauferhitzer mit einer Batterie oder einem Generator betrieben. Das benötigte Gas kann in Form von Flüssiggas in Flaschen gekauft werden. Alles was benötigt wird ist ein Wasseranschluss.
Ein Kleindurchlauferhitzer ist ein elektronischer Durchlauferhitzer mit niedriger Leistung und ist daher eher für die Warmwasserversorgung einer einzelnen Entnahmestelle, wie zum Beispiel dem Waschbecken in der Gästetoilette oder der Küche, geeignet.
Elektronische Durchlauferhitzer mit einer höheren Heizleistung eignen sich ideal für die Warmwasserversorgung im Bad, oder der gesamten Wohnung.

 

Verbrauch und Kosten von Durchlauferhitzern

Stromverbrauch und monatliche Betriebskosten werden oftmals als Argument gegen elektronische Durchlauferhitzer genannt. In einigen Fällen ist ein Durchlauferhitzer jedoch die ideale Lösung zur Warmwasserversorgung.
Genauere Informationen, wie Sie sich einen Überblick über die auf Sie zukommenden Stromkosten verschaffen können, finden Sie im Beitrag Stromverbrauch und Kosten unserem Ratgeber.

 

Auf was muss ich beim Kauf achten?

Der Markt bietet jede Menge Durchlauferhitzer in allen Preisklassen. Doch wie finden Sie das geeignete Gerät für Ihre Ansprüche? Zunächst sollten Sie sich überlegen wo Ihr Durchlauferhitzer zum Einsatz kommt.
Entscheiden Sie sich für einen Gas Durchlauferhitzer, wenn dieser hauptsächlich im Außenbereich zum Einsatz kommen soll. Portabel, Batterie und Gas betrieben – damit sind Sie in Ihrem Garten oder auf dem Campingplatz unabhängig und können Ihr Geschirr mit warmem Wasser spülen oder warm duschen gehen. Nutzen Sie unsere interaktive Vergleichstabelle, um den passenden Gas Durchlauferhitzer zu finden.
Ein Kleindurchlauferhitzer ist dann die richtige Wahl, wenn sie nur eine einzige Zapfstelle mit warmem Wasser versorgen wollen. Ist das Handwaschbecken im Ihrer Gästetoilette nicht an das Warwasserversorgungnetz Ihres Hauses angeschlossen? Ein Kleindurchlauferhitzer ist klein und unscheinbar, kann in der Regel über- und untertisch montiert werden und hat auf Grund seiner niedrigen Leistungsfähigkeit einen geringen Verbrauch. Mit Hilfe unserer interaktiven Vergleichstabelle finden Sie das passende Modell.
Benötigen Sie einen Warmwasserbereiter für das Waschbecken und die Dusche in Ihrem Bad? Wollen Sie vielleicht sogar auch die Spüle in Ihrer Küche an den Durchlauferhitzer anschließen? Dann benötigen Sie ein Leistungsstarkes Gerät, um eine konstante Wassertemperatur gewährleisten zu können. In unserer interaktiven Vergleichstabelle haben wir einige elektronische Durchlauferhitzer für Sie aufgelistet.