Durchlauferhitzer fürs Bad – Warmwasser für Dusche, Badewanne und Waschbecken

Im Badezimmer müssen Durchlauferhitzer vor allem eins sein: leistungsstark! Welche Geräte zuverlässig Warmwasser im Bad bereitstellen, welche Leistung benötigt wird und wo die Unterschiede zwischen günstigen und premium Modellen liegen, erfahren Sie hier.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Durchlauferhitzer Bad
Durchlauferhitzer im Badezimmer - Bildquelle: Clage

Nirgendwo sind die Ansprüche an einen Durchlauferhitzer größer als im Badezimmer. Hier müssen sowohl Waschbecken als auch Dusche oder Badewanne mit warmem Wasser versorgt werden – manchmal sogar gleichzeitig.

Die schwierige Aufgabe eines Durchlauf­er­hitzers ist es, die Temperatur konstant zu halten. Ein plötzlicher Kälteschock droht immer dann, wenn jemand einen zweiten Hahn aufdreht und das Gerät schlag­artig mehr Wasser auf dieselbe Temperatur bringen muss. Manchmal reicht es in Reihenhäusern schon aus, wenn der Nachbar die Toilettenspülung betätigt, wodurch es zu einem Druckabfall in der Leitung kommt.

Moderne, elektronisch gesteuerte Geräte können Druckschwankungen ausgleichen. Bevor wir erklären worauf Sie beim Kauf eines Durchlauferhitzers fürs Badezimmer unbedingt achten müssen, können Sie hier einen ersten Blick auf unsere Produktempfehlungen werfen:

Durchlauferhitzer Bad: Unsere Empfehlungen

Abbildung
Stiebel Eltron elektronisch geregelter Durchlauferhitzer DEL 18/21/24 Plus, umschaltbar, LC-Display, gradgenaue Wunschtemperatur, 236739
CLAGE DSX TOUCH elektronischer Durchlauferhitzer 18...27kW
STIEBEL ELTRON elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer DHB 21 ST, 21 kW, druckfest, 3 Anwendungssymbole, 227609
AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE LCD, umschaltbar 18/21/24 kW, gradgenaue Temperaturwahl, LC-Display, 222394
Modell
Stiebel Eltron DEL Plus
CLAGE DSX TOUCH
Stiebel Eltron DHB 21 ST
AEG DDLE LCD
Amazon Bewertung
Heizleistung
18/21/24 KW umschaltbar
(27 kW Modell verfügbar)
18/21/24/27 kW umschaltbar in einem Gerät
21 kW
(18, 24, 27 kW Modelle verfügbar)
18/21/24 kW umschaltbar
Betriebsspannung
400 V
400 V
400 V
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
20-60 °C (stufenlos)
20-60 °C (stufenlos)
35, 45, 55 °C
30-60 °C
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Abbildung
Stiebel Eltron elektronisch geregelter Durchlauferhitzer DEL 18/21/24 Plus, umschaltbar, LC-Display, gradgenaue Wunschtemperatur, 236739
Modell
Stiebel Eltron DEL Plus
Amazon Bewertung
Heizleistung
18/21/24 KW umschaltbar
(27 kW Modell verfügbar)
Betriebsspannung
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
20-60 °C (stufenlos)
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Erhältlich bei Amazon
Abbildung
CLAGE DSX TOUCH elektronischer Durchlauferhitzer 18...27kW
Modell
CLAGE DSX TOUCH
Amazon Bewertung
Heizleistung
18/21/24/27 kW umschaltbar in einem Gerät
Betriebsspannung
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
20-60 °C (stufenlos)
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Erhältlich bei Amazon
Abbildung
STIEBEL ELTRON elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer DHB 21 ST, 21 kW, druckfest, 3 Anwendungssymbole, 227609
Modell
Stiebel Eltron DHB 21 ST
Amazon Bewertung
Heizleistung
21 kW
(18, 24, 27 kW Modelle verfügbar)
Betriebsspannung
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
35, 45, 55 °C
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Erhältlich bei Amazon
Abbildung
AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE LCD, umschaltbar 18/21/24 kW, gradgenaue Temperaturwahl, LC-Display, 222394
Modell
AEG DDLE LCD
Amazon Bewertung
Heizleistung
18/21/24 kW umschaltbar
Betriebsspannung
400 V
Gradgenaue Temperaturwahl
Temperatureinstellung
30-60 °C
Fernbedienung
Verbrühschutz
Kindersicherung
Luftblasenerkennung
Strahlwassergeschützt IP25
Solartauglich
Erhältlich bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 14.10.2020 / Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Worauf Sie beim Kauf achten müssen

Wer auf der Suche nach einem Durchlauferhitzer fürs Bad ist, muss vor dem Kauf einige wichtige Entscheidung treffen. Mit den folgenden Fragen finden Sie den perfekten Durchlauferhitzer für die Badewanne, die Dusche und/oder das Handwaschbecken.

Welche Leistung (kW) benötige ich?

Niemand möchte im Badezimmer frieren, erst recht nicht im Winter. Damit das Wasser angenehm warm aus der Armatur läuft, empfehlen wir fürs Bad einen leistungsstarken Durchlauferhitzer mit 21 kW, 24 kW oder 27 kW (18 kW nur bedingt).

Auf diese Leistungswerte kommt man, wenn man den physikalischen Wirkungsgrad eines Durchlauferhitzers auf die Durchflussmenge anrechnet:

a) Durchlauferhitzer Dusche

Ein Durchlauferhitzer für die Dusche muss eine angenehme Duschtemperatur von etwa 39 °C erzeugen. Dabei verbrauchen Standard-Duschköpfe etwa 12 bis 15 Liter pro Minute.

Darüber hinaus gibt es aber auch wassersparende Duschköpfe mit 6 oder 9 Litern pro Minute. Eine Regendusche verbraucht hingegen sogar mehr als 20 Liter pro Minute.

Diese enorme Wassermenge muss nun vom kalten Leitungswasser, welches im Winter etwa 5 °C und im Sommer etwa 15 °C beträgt, auf 39 °C erhitzt werden.

Abhängig von der Nennleistung schaffen Durchlauferhitzer also folgende Durchflussmengen:

Durchflussgeschwindigkeit eines Durchlauferhitzers für die Dusche

Nun sollte auch klar sein, warum wir mindestens 21 kW zum Duschen empfehlen. Dadurch lassen sich im Sommer angenehme 11 l/min und auch im Winter ausreichende 8 l/min erreichen.

b) Durchlauferhitzer Badewanne

Wer gern badet, wird vor allem daran interessiert sein, wie lange es dauert bis man sich ein Vollbad eingelassen hat.

Eine kleine Badewanne hat etwa einen Nutzinhalt von 160 Litern. In eine große Badewanne für zwei Personen passen hingegen auch schon mal etwa 350 Liter hinein.

Entscheidet man sich für einen 21 kW Durchlauferhitzer und will man sich im Winter ein 39 °C warmes Bad einlassen, dauert es bei der kleinen Badewanne also 160 Liter / 8,1 l/min ≈ 20 min.

Ein 27 kW Durchlauferhitzer schafft die gleiche Menge in etwa ≈ 15 min. (Allerdings muss man beachten, dass Durchlauferhitzer mit 27 kW einen größeren Kabelquerschnitt erfordern. Mehr dazu unten.)

Badewanne im Badezimmer

c) Waschbecken und Dusche gleichzeitig

Wer in einem Mehrpersonenhaushalt den Durchlauferhitzer für die Dusche und das Waschbecken gleichzeitig benutzen möchte, sollte sich einen vollelektronischen Durchlauferhitzer zulegen.

So werden unangenehme Temperaturschwankungen vermieden, da die vollelektronischen Geräte die Wassertemperatur jederzeit aufs Grad genau konstant halten können.

d) Durchlauferhitzer für Bad und Küche

Gleiches gilt für Haushalte, in denen ein Durchlauferhitzer sowohl im Bad als auch in der Küche genutzt werden soll.

Wenn es der Kabelquerschnitt der Stromzuleitung zulässt, sollte man für die Gruppenversorgung von Bad und Küche ein Gerät mit 24 oder 27 kW wählen.

Dadurch ist gewährleistet, dass auch an mehreren Zapfstellen gleichzeitig Warmwasser entnommen werden kann.

21 kW Durchlauferhitzer benötigen einen 400V Starkstromanschluss. Dabei müssen die Stromkabel bis zum Zählerkasten durchgängig mindestens einen Kabelquerschnitt von 4 mm² aufweisen. 24 kW und 27 kW Durchlauferhitzer benötigen zwingend einen 6 mm² Kabelquerschnitt.

Hydraulische oder elektronische Durchlauferhitzer im Bad?

Elektrische Durchlauferhitzer gibt es grundsätzlich in zwei Varianten:

  1. Hydraulisch geregelte Durchlauferhitzer
  2. Elektronisch geregelte Durchlauferhitzer

Für das Bad empfehlen wir ausschließlich elektronisch geregelte Durchlauferhitzer. Diese moderne Technik hat bereits die veraltete hydraulische Regelung größtenteils abgelöst.

Mehr möchten wir dazu an dieser Stelle auch nicht sagen. Wenn Sie sich für die genauen Unterschiede interessieren, können Sie diese in unserem Ratgeberartikel hydraulische oder elektronische Durchlauferhitzer nachlesen.

Durchlauferhitzer im Bad
Elektronischer Durchlauferhitzer im Badezimmer – Bildquelle: AEG

Elektronische oder vollelektronische Durchlauferhitzer fürs Bad?

Wer einen Durchlauferhitzer kaufen möchte, hat die Qual der Wahl zwischen elektronischen oder vollelektronischen Geräten. Die Bauart unterscheidet sich anhand der Anzahl der Sensoren, mit denen für eine konstante Wassertemperatur gesorgt wird.

Elektronische Basismodelle verfügen über zwei Sensoren. Diese messen die Durchflussmenge und die einfließende Kaltwassertemperatur.

Vollelektronische Durchlauferhitzer messen zudem die Austrittstemperatur und verfügen über ein Motorventil, das die Durchflussmenge steuern kann. So wird wirklich immer die eingestellte Temperatur gradgenau gehalten.

Ob nun ein günstigeres Basismodell oder ein teurer vollelektronischer Durchlauferhitzer in Ihrem individuellen Fall besser geeignet ist, muss überlegt sein: Im Prinzip ist es nur eine Abwägung zwischen Preis und Duschkomfort. Die Basismodelle können in der Regel die Wassertemperatur schon recht konstant halten. Die vollelektronischen bieten sich dann an, wenn das Warmwasser im Bad gleichzeitig auch für eine zweite Entnahmestelle genutzt werden soll. Auch bieten die premium Modelle für mehr Komfort oftmals Zusatzfunktionen.

Welchen Funktionsumfang wünschen Sie?

Die günstigsten Modelle verzichten auf jegliche Zusatzfunktionen und können tatsächlich nur eins: Wasser erwärmen. Ist man bereit etwas mehr zu bezahlen, erhält man nützliche Zusatzfunktionen:

  • Stufenlose Temperaturregelung: Damit kann die Temperatur an einem mechanischen Drehregler oder am Display aufs Grad genau eingestellt werden. So muss man die Mischarmatur lediglich auf heiß stellen und regelt dann die gewünschte Temperatur direkt am Durchlauferhitzer.
  • Fernbedienung: Ist der Durchlauferhitzer nicht in der Duschkabine angebracht, kann die Temperatur auch mit einer Funkfernbedienung bequem erhöht oder gesenkt werden.
  • Kindersicherung und Verbrühschutz: Wer Kleinkinder im Haushalt hat, sollte beim Durchlauferhitzer für die Dusche die maximale Temperatur auf 43 °C begrenzen, damit es nicht zu Verbrühungen kommen kann.
  • ECO-Modus, Kosten- und Verbrauchsanzeige: Moderne Durchlauferhitzer verfügen über ein Display, welches die verbrauchte Wassermenge und Strom anzeigen können. Das animiert zum Sparen.
  • Solartauglichkeit: Manche Geräte kommen auch mit bereits vorerwärmtem Wasser aus einer Solaranlage oder von der Wärmepumpe zurecht.
  • Sprachsteuerung: Top moderne Geräte lassen sich sogar mit Alexa oder anderen Home-Assistenten verbinden, sodass die Temperatur auch per Sprache eingestellt werden kann.

Durchlauferhitzer oder Boiler im Bad?

Die Alternative zum 400V Durchlauferhitzer sind Warmwasserspeicher – auch umgangssprachlich bekannt unter dem Begriff Warmwasser-Boiler.

Ist ein ausreichender Starkstromanschluss vorhanden, sind generell Durchlauferhitzer empfehlenswerter, da diese einen niedrigeren Stromverbrauch haben:

Vorteile

  • Energiekosten nur bei Nutzung: Elektrische Warmwasserspeicher müssen das Wasser ständig nacherhitzen, um es auf konstanten Temperaturen zu halten. Das verbraucht Strom. Durchlauferhitzer heizen dagegen nur, wenn Warmwasser benötigt wird.
  • Kaum Leitungsverluste: Da die Geräte meist sehr nah an der Zapfstelle installiert werden, entstehen aufgrund der kurzen Leitungswege kaum Leitungsverluste.
  • Sehr gute Hygiene: In warmem, stehendem Wasser eines Speichers fühlen sich Legionellen wohl und können sich vermehren. Der Durchlauferhitzer kennt dieses Problem nicht.
  • Geringer Platzbedarf: Durchlauferhitzer sind kleiner und kompakter gebaut, weil sie keinen Speicher benötigen. Dadurch lassen sie sich fast überall installieren und sind auch bei der Modernisierung einfach nachzurüsten.
  • Unbegrenzt Warmwasser: Ist der Boiler leer, braucht es erst einige Zeit bis wieder warmes Wasser verfügbar ist. Hingegen liefern Durchlauferhitzer unbegrenzt Warmwasser im Bad, eine Familie kann demnach auch mehrere Badewannenfüllungen nacheinander einlassen.

Nachteile

  • Geringere Durchflussmenge: Abhängig von der einfließenden Kaltwassertemperatur muss man eventuell die Durchflussmenge am Hahn drosseln, um auf die gewünschte Warmwasser-Temperatur zu kommen.
  • Kalte Überraschung bei günstigen Modellen: Ungeregelte Durchlauferhitzer heizen konstant. Dadurch kann es passieren, dass es beim Duschen plötzlich kälter wird, weil jemand an einer anderen Zapfstelle warmes Wasser entnimmt.
  • Kein günstiger Nachtstrom: Elektrische Warmwasserspeicher lassen sich nachts aufheizen, wenn Stromanbieter Nachtstrom zum günstigen Sondertarif liefern.
  • Stromanschluss: Um einen Durchlauferhitzer im Bad betreiben zu können, ist ein Starkstromanschluss nötig.
Vollelektronischer Durchlauferhitzer im Bad
Vollelektronischer Durchlauferhitzer im Bad – Bildquelle Stiebel Eltron

Was kostet ein Durchlauferhitzer fürs Bad?

Die Kosten teilen sich in Anschaffungs- und laufende Betriebskosten auf:

Anschaffungskosten

Moderne, sparsame Durchlauferhitzer fürs Bad kosten etwa 300€ bis 800€. Warmes Wasser erzeugen alle Geräte. Wer allerdings mehr Komfort und Zusatzfunktionen nutzen möchte, muss tiefer in die Tasche greifen.

Generell ist es nicht notwendig zu den teuersten Geräten zu greifen. Durchlauferhitzer im mittleren Preissegment haben oft nur geringe Komforteinbußen im Vergleich zu hochpreisigen Geräten.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei den mittelpreisigen Durchlauferhitzern oft am besten. 

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Durchlauferhitzers im Bad?

Der Stromverbrauch ist von Person zu Person stark unterschiedlich. Abhängig ist der Verbrauch nicht nur von der Personenanzahl im Haushalt, sondern vor allem von den eigenen Gewohnheiten:

Manche Personen nehmen nur einmal täglich eine kurze Dusche, während andere zweimal täglich ausgiebig heiß duschen.

Stromverbrauch beim Duschen: Läuft ein 21 kW Gerät auf voller Leistungsstufe, dann verbraucht es 21 Kilowatt Strom in der Stunde. Pro Minute Duschen macht das also 0,35 kW aus. Bei einem Strompreis von 30 Cent pro Kilowattstunde kostet Duschen also 10,5 Cent pro Minute.

Stromverbrauch beim Baden: Beim Baden verbrauchen wir mehr Warmwasser als beim Duschen. Möchten Sie sich ein Vollbad in einer kleinen Badewanne mit 160 Litern einlassen, kostet das etwa 2 Euro.

Eignen Sich Gas-Durchlauferhitzer fürs Bad?

Neben Strom könnte auch Gas als Energiequelle infrage kommen. Während strombetriebene Durchlauferhitzer das Wasser schneller erwärmen, benötigen Gas Durchlauferhitzer etwa zehn Sekunden bis Heißwasser zur Verfügung steht.

So komfortabel wie elektronisch Durchlauferhitzer sind Gas Durchlauferhitzer nicht. Mangels einer elektronischen Regelung kommen die Geräte mit Druckschwankungen im Leitungsnetz nicht so gut klar.

Auch sind Gas Durchlauferhitzer teurer in der Anschaffung. Dagegen punktet Gas bei größeren Verbrauchsmengen, da die Kilowattstunde Strom derzeit deutlich teurer als Gas ist.

Auf der anderen Seite benötigt man für Gas-Durchlauferhitzer einen Gasanschluss samt Abzugskamin und darf die Wartungskosten nicht vergessen, die bei Elektrogeräten minimal bis nicht vorhanden sind.

Fazit: Die Installation eines Gas-Durchlauferhitzers ist wirtschaftlich nur dann sinnvoll, wenn bereits ein Gasanschluss dort vorhanden ist, wo der Durchlauferhitzer installiert werden soll.

Durchlauferhitzer Bad Test

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2015 einen Durchlauferhitzer Test durchgeführt. Mittlerweile sind aber neue Geräte auf den Markt gekommen, sodass dieser alte Test nicht als Referenz hergezogen werden sollte.

Das große Problem bei der Stiftung Warentest ist auch der fehlende Langzeittest. Daher ist es oftmals ratsam sich Kundenrezensionen beispielsweise auf Amazon anzusehen, um so einen Eindruck für die Langlebigkeit der Geräte zu erhalten.

Durchlauferhitzer korrekt anschließen

Am einfachsten ist es, wenn man ein vorhandenes Altgerät gegen ein Neugerät austauschen möchte. Dann ist eine ausreichende Stromzuleitung bereits vorhanden. Ansonsten kann bei einer Badsanierung ein ausreichend dimensioniertes Starkstromkabel nachverlegt werden.

Wer zum ersten Mal einen Durchlauferhitzer anbringt, sollte dies ausnahmslos von einem Elektro-Fachhandwerker erledigen lassen, damit der richtige Kabelquerschnitt und die korrekte Absicherung vorhanden sind – ansonsten droht ein Kabelbrand.

Wie man einen Durchlauferhitzer anschließt, lässt sich am besten anhand eines Videos erklären: Hersteller wir AEG, Clage oder Stiebel Eltron legen der Verpackung nicht nur eine Montageanleitung bei, sondern zeigen auch auf YouTube Installationsvideos zu den Geräten.

Häufige Fragen

Können Durchlauferhitzer direkt über der Badewanne angebracht werden?

“Ist es nicht gefährlich, wenn ein elektrischer Durchlauferhitzer direkt über der Badewanne installiert ist?” Diese Frage hört man öfters.

Über der Badewanne ist der Durchlauferhitzer im Schutzbereich 1 montiert und muss daher mindestens spritzwassergeschützt sein. Die meisten Durchlauferhitzer fürs Bad sind nach IP25 gebaut und sind somit gegen Spritzwasser aus allen Richtungen geschützt. Somit kann kein Wasser eindringen und es besteht keine Gefahr.

IP25 zertifizierte Geräte dürfen daher sogar direkt in der Duschkabine eingebaut werden.

Reicht ein Durchlauferhitzer mit 230V fürs Bad?

230V Durchlauferhitzer sind sogenannte Kleindurchlauferhitzer. Diese Geräte verfügen nur über eine Leistung von 3,5 bis 6,5 kW. Wie wir in der Tabelle zur Durchflussmenge oben gesehen haben, erzeugt man dadurch mehr ein Rinnsal als einen Fluss.

Kleindurchlauferhitzer eignen sich im Bad nur, um ein Waschbecken damit zu versorgen.