Durchlauferhitzer mit 230V – Die besten Geräte

Durchlauferhitzer mit 230V sind klein und praktisch, wenn kein Starkstromanschluss vorhanden ist. Wir haben uns die besten Geräte angesehen und überprüft, ob die Leistung für ein Waschbecken, die Küche oder die Dusche ausreichend ist.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
230V Durchlauferhitzer Händewaschen

Durchlauferhitzer mit 230V sind in der Regel in den Leistungsstufen 3,5 / 4,4 und 5,7 kW erhältlich. Abhängig von der Leistung können 230V / 220V Durchlauferhitzer auch an eine normale Haushaltssteckdose angeschlossen. Das sind allerdings nur die Geräte mit 3,5 kW.

Leistungsstärkere Modelle mit 4,4 kW oder 5,7 kW benötigen unbedingt einen Festanschluss und einen größeren Kabelquerschnitt – sind also nicht einfach an jeder Steckdose anbringbar. Mehr dazu später.

Übrigens sind Durchlauferhitzer mit 230V auch unter dem Namen Mini-Durchlauferhitzer bekannt.

Die besten 230V Durchlauferhitzer

Die aufgeführten Geräte sind jeweils in der Nennleistung 3,5 / 4,4 und 5,7 kW verfügbar. Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass es diese Kleindurchlauferhitzer auch mit 6,5 kW gibt, was dann allerdings einen zweiphasigen Starkstromanschluss mit 400V erfordert.

Abbildung
Stiebel Eltron 220813 DHM 3, 3.5 W, 230 V, 3,5 kW
AEG hydraulischer Klein-Durchlauferhitzer MTH 350, steckerfertig, 3,5 kW, drucklos für Handwaschbecken, 189554
Clage MBH3 Klein-Durchlauferhitzer 3,5 kW 230V, druckfest
Name
Stiebel Eltron DHM
AEG MTH
Clage MBH
Amazon Bewertung
Leistung
3,5/4,4/5,7/6,5 kW
3,5/4,4/5,7 kW
3,5/4,4/5,7/6,5 kW
Volt
230V
230V
230V
Armatur
drucklos & druckfest
drucklos
drucklos & druckfest
Montage
Untertisch
Untertisch & Übertisch
Untertisch
Abmessungen (BxHxT)
19 x 14,3 x 8,2 cm
19 x 14,3 x 8,2 cm
18,6×13,5×8,7 cm
Abbildung
Stiebel Eltron 220813 DHM 3, 3.5 W, 230 V, 3,5 kW
Name
Stiebel Eltron DHM
Amazon Bewertung
Leistung
3,5/4,4/5,7/6,5 kW
Volt
230V
Armatur
drucklos & druckfest
Montage
Untertisch
Abmessungen (BxHxT)
19 x 14,3 x 8,2 cm
Erhältlich bei Amazon
Abbildung
AEG hydraulischer Klein-Durchlauferhitzer MTH 350, steckerfertig, 3,5 kW, drucklos für Handwaschbecken, 189554
Name
AEG MTH
Amazon Bewertung
Leistung
3,5/4,4/5,7 kW
Volt
230V
Armatur
drucklos
Montage
Untertisch & Übertisch
Abmessungen (BxHxT)
19 x 14,3 x 8,2 cm
Erhältlich bei Amazon
Abbildung
Clage MBH3 Klein-Durchlauferhitzer 3,5 kW 230V, druckfest
Name
Clage MBH
Amazon Bewertung
Leistung
3,5/4,4/5,7/6,5 kW
Volt
230V
Armatur
drucklos & druckfest
Montage
Untertisch
Abmessungen (BxHxT)
18,6×13,5×8,7 cm
Erhältlich bei Amazon

Letzte Aktualisierung am 20.02.2020 / Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beachtet werden muss beim Kauf auch, ob man eine spezielle Niederdruckarmatur benötigt oder ob das Gerät druckfest ist und somit mit Standardarmaturen zurecht kommt. Mehr dazu später.

Welche Warmwasserleistung erbringen 230V Durchlauferhitzer?

Wir haben für Sie einmal berechnet welche Wassererwärmung die unterschiedlichen Leistungsstufen erreichen.

Wir gehen in diesem Szenario von einer gewünschten Wassererwärmung um 25 °C aus (Warmwasserleistung bei ∆t = 25 °C):

Wenn also das kalte Leitungswasser im Sommer mit 15 °C einströmt und um 25°C erwärmt werden soll, dann erzielt man mit einem 3,5 kW Gerät eine Wassertemperatur von 40°C bei einer Durchflussmenge von 2 Liter in der Minute.

Im Winter geht die Temperatur des Leitungswassers in Deutschland bis auf 5 °C herunter, sodass man mit einem 3,5 kW Durchlauferhitzer bei einer Durchflussmenge von 2 l/min noch eine lauwarme Temperatur von 30°C erhält. Möchte man heißeres Wasser, muss man im Gerät die Durchflussmenge weiter reduzieren.

NennleistungDurchflussmenge bei ∆t = 25°C
3,5 kW2,0 l/min
4,4 kW2,5 l/min
5,7 kW3,3 l/min
6,5 kW3,7 l/min

Drei Anschlussarten

230V Durchlauferhitzer sind grundsätzlich in drei Arten erhältlich:

1. Steckerfertig mit 3,5 kW

Diese sind besonders praktisch, da man sie ganz einfach in eine normale Haushaltsteckdose mit dem Schuko-Stecker einstecken kann.

Für diese Mini-Durchlauferhitzer reicht auch eine Standard-Sicherung von 16 Ampere aus.

2. Festanschluss mit 4,4 kW und 5,7 kW

Diese leistungsstärkeren Geräte können auch noch an das 230V Netz angeschlossen werden, benötigen allerdings unbedingt einen Festanschluss.

Besonders beachten muss man hier den Kabelquerschnitt! Für diese Geräte ist unbedingt ein Kabelquerschnitt von 2,5 mm² bei 4,4 kW oder 4 mm² bei 5,7 kW erforderlich. Dieser Kabelquerschnitt muss durchgehend bis zum Sicherungskasten eingehalten werden.

Und das ist häufig der Knackpunkt: Das Standard-Kabel der Haushaltsinstallation ist in Deutschland das NYM-J / 3 x 1,5 mm². Dieses darf aber maximal mit 16 Ampere abgesichert werden und das heißt maximal 3,6 kW (230 V * 16 A = 3680 W).

Manchmal sind in der Küche aber auch schon die stärkeren 2,5 mm² Stromkabel verbaut. Im Zweifel sollten Sie den Rat Ihres Elektrikers einholen. Falls das Kabel nicht ausreichend dimensioniert ist, kann auch noch nachträglich ein dickeres Kabel neu verlegt werden.

Auch muss man bei 4,4 kW und 5,7 kW Geräten die Sicherung beachten: Hierfür reicht die Standard 16 Ampere Sicherung nicht aus. Man muss diese durch eine Sicherung mit 20 Ampere bei 4,4 kW oder mit 25 Ampere bei 5,7 kW ersetzen.

Achtung Brandgefahr: Schließen Sie 4,4 oder 5,7 kW Geräte an ein 1,5 mm² Kabel an, besteht eine hohe Kabelbrandgefahr, da sich diese dünneren Kabel dann stark erwärmen können.

3. Zweiphasiger Festanschluss mit 6,5 kW

Die Klein-Durchlauferhitzer mit 6,5 kW werden nicht mit 230V, sondern mit 400V Starkstrom betrieben. Der Vollständigkeit halber führen wir diese hier aber auch auf, da die meisten Mini-Durchlauferhitzer mit 230V auch in einer 6,5 kW Variante verfügbar sind.

Um diese Modelle betreiben zu können, benötigt man zwei Phasen mit 400 Volt. Hier reicht es dann aus, wenn die Phasen einzeln mit 16 Ampere abgesichert sind.

Durchlauferhitzer 230V für das Bad Handwaschbecken

Einsatzorte

230V Durchlauferhitzer für das Waschbecken?

Für ein Handwaschbecken eignen sich 230 Volt Geräte am besten, da man damit lauwarmes Wasser erhält. Auch reicht beim Händewasche im Gegensatz zum Duschen eine geringere Durchflussmenge aus.

Durchlauferhitzer 230V für die Küche?

Beim Abspülen in der Küche ist es entscheidend, dass das Fett gelöst werden kann. Je höher die Temperatur, umso leichter lässt sich das Fett lösen.

Da wir uns allerdings auch nicht verbrühen wollen, spricht man allgemein davon, dass das Spülwasser in der Küchenspüle eine Temperatur von etwa 45 °C aufweisen sollte.

Selbst wenn im Haushalt ein Geschirrspüler vorhanden ist, will man ja auch mal eine eingefettete Pfanne mit heißem Wasser ausspülen.

Und deshalb eignen sich die 230V Kleindurchlauferhitzer nur eingeschränkt für die Küche.

Die schwachen mit 3,5 kW kann man, gelinde gesagt, vergessen. Wenn es der Kabelquerschnitt zulässt, könnte man sich die 5,7 Variante ansehen.

Die bessere Lösung für den 230 Volt Anschluss in der Küche ist allerdings ein Untertischgerät (auch Boiler oder Warmwasserspeicher genannt). Warum das so ist, erfahren Sie in Kürze weiter unten.

Durchlauferhitzer 230V für die Dusche?

Reicht ein Durchlauferhitzer mit 230V für die Dusche? Knappe Antwort: Nein.

Damit werden Sie keine Freude haben: Wer möchte sich schon auf Dauer damit abfinden in einem Rinnsal lauwarm duschen zu müssen?

Welche Durchlauferhitzer sich stattdessen eigenen haben wir in ausführlich in unserem Beitrag Durchlauferhitzer für die Dusche beschrieben.

Durchlauferhitzer vs. Warmwasserspeicher?

Ob für die dezentrale Warmwasserversorgung eher ein Durchlauferhitzer oder ein Warmwasserboiler geeignet ist, muss überlegt sein. Man muss hier zwischen der Geldeinsparung und dem praktischen Nutzen abwägen:

a) Waschbecken: Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher?

Für das Handwaschbecken (beispielsweise im Gäste-WC oder im Badezimmer) sind Durchlauferhitzer besser geeignet, da diese das Wasser nur in dem Moment erwärmen, in dem es auch tatsächlich benötigt wird.

Dadurch sind diese Geräte effizienter als Warmwasserspeicher und somit günstiger in den Unterhaltskosten. Das Porte­mon­naie eines Durchlauferhitzer-Besitzers freut sich am Jahresende.

b) Küche: Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher?

Für die Spüle ist ein Mini-Durchlauferhitzer mit 230V eher ungeeignet, da dort mehr heißes Wasser benötigt wird, als die Geräte liefern können.

Wenn Sie über einen Starkstromanschluss verfügen, empfehlen wir Ihnen für die Küche einen Durchlauferhitzer ab 11 kW.

Ist dieser Starkstromanschluss allerdings nicht vorhanden, empfehlen wir Ihnen statt einem Mini-Durchlauferhitzer einen Warmwasserspeicher mit zehn Litern. Was nutzt es schon, wenn man zwar Geld einspart, sich aber herumärgern muss, weil das Wasser nicht ausreichend warm ist?

Warmwasserspeicher erhitzen das Wasser auf eine gewünschte Temperatur halten es auf Vorrat konstant warm. Dadurch, dass diese Boiler mehr Zeit haben das Wasser zu erwärmen, können auch Temperaturen von bis zu 80°C mit einem 3,5 kW Anschluss erzielt werden.

Die Wasserspeicher für die Küche sind zumeist in den Größen 5 und 10 Liter erhältlich. Wenn ausreichend Platz bei Ihnen vorhanden ist, sollten Sie sich den Größeren mit 10 Liter anschaffen:

  • Mit 5 Litern kann nur etwa 1 Minute lang lauwarmes bzw. 30 Sekunden lang heißes Wasser zur Verfügung gestellt werden.
  • Mit 10 Litern doppelt so lange. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und haben ausreichend Warmwasser zum Abwasch bereit. Ideal zum Geschirrspülen.

Was man sonst noch beachten muss

Abhängig von der Ausführung des Durchlauferhitzers benötigt man spezielle Armaturen:

Offen und drucklos oder geschlossen und druckfest.

Insbesondere die kleinen Durchlauferhitzer werden häufig in offener Bauweise ausgeführt. Der einzige Nachteil dabei ist, dass Sie zusätzlich eine spezielle Armatur dazu benötigen – eine sogenannte Niederdruckarmatur. Sie sorgt dafür, dass der Speicher keinen Schaden nimmt und somit nicht platzen kann.

Druckfeste Durchlauferhitzer und Elektroboiler brauchen keine solche Spezialarmatur. Dafür sind diese Warmwassergeräte im Schnitt etwas teurer.

Fazit

Gerade die 230V Durchlauferhitzer mit 3,5 kW sind äußerst praktisch und flexibel einsatzbar, da man diese einfach an eine normale Steckdose anschließen kann.

Allerdings liefern diese nur lauwarmes Wasser für ein Handwaschbecken.

Die leistungsfähigeren Geräte mit 5,7 kW schaffen höhere Durchflussmengen von bis zu 3,3 l/min bei einer Erwärmung von 15 °C auf 40 °C. Diese Modelle benötigen aber einen Festanschluss, der einen höheren Kabelquerschnitt erfordert.

Für die Küche sind selbst die leistungsfähigeren Geräte nur eingeschränkt sinnvoll. Ist nur eine haushaltsübliche Steckdose mit einem Kabelquerschnitt von 1,5 mm² vorhanden, ist für die Küchenspüle ein Warmwasserspeicher mit 10 Litern definitiv die bessere Lösung.